Willkommen bei der Chorgemeinschaft Johannesberg


Prosit Neujahr

Die Chorgemeinschaft wünscht allen Besuchern der Website ein gesundes, glückliches und fröhliches neues Jahr!


 

Familiärer Jahresbeschluss bei der Adventsfeier

Am 17. Dezember 2016 traf sich die große Sängerfamilie der Chorgemeinschaft Johannesberg im Mehrgenerationenhaus, um das bewegte und erfolgreiche Jahr in adventlicher Stimmung zu beschließen.

Gleich zu Beginn begrüßte unsere erste Vorsitzende Dr. Regina (Ina) Roloff die gut gelaunten Gäste mit einer umgedichteten Form des Songs „Halleluja“. Charmant und gekonnt bündelte sie in ihrer musikalischen Einleitung – am Klavier begleitet von Timo Koch – den Rückblick auf 2016 sowie den Ausblick, den Dank und die Wünsche für alles Wohlergehen im neuen Jahr 2017. Hiernach folgte unter der Leitung von Frau Susanne Reinschmidt ein Ausschnitt mit drei Liedern aus dem diesjährigen Highlight der Singzwerge und des Kinderchors: das Adventsmusical „Die Drei vom Stall“.

„Eine Gemeinschaft benötigt alle: Aktive wie Förderer, Handwerker wie Ideengeber, Jugendliche mit Elan und Menschen mit einem reichen Erfahrungsschatz. Vor allem aber Mitglieder mit Begeisterung für die Leitbilder! Mit dem Engagement für Gemeinwohlaufgaben erfüllen die zu ehrenden Mitglieder in unserer kulturellen Vereinigung eine unersetzliche gesellschaftliche Funktion. Sie wurden Vorbilder, weil sie über Jahre zu ihrer Verpflichtung standen.“ Mit diesen Worten begann Frau Dr. Roloff die Ehrung von 23 Mitgliedern für ihre langjährigen Verdienste zum Wohle der Leitbilder. Gemeinsam mit Susanne Albert überreichte sie die Urkunden sowie flüssigen Dank in Form von Medizinfläschchen. Würdigung und Anerkennung erfuhren Katharina Knöpfle (10 Jahre Jugendchor); Nadine Kopp (25 Jahre aktiv); Gabriele Kreß, Anna und Hugo Sauer (jeweils 25 Jahre Mitgliedschaft); Ernst Alig (40 Jahre aktiv); Edith Hummels, Rainer Hummels und Erna Schreiter (jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft). Zu Ehrenmitgliedern wurden außerdem ernannt: Brigitte Bayer, Marianne Beißler, Dieter Hauck, Reinhilde Hofmann, Edeltraud Kapperer, Antonia Schimpl und Resi Willoh (jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft); Rita Bieber, Marianne Kohl, Hella Rosenberger und Siegfried Schimpl (jeweils 50 Jahre aktiv). Für sagenhafte 60-jährige Mitgliedschaft wurden Hermann Ertl, Walter Hofmann und Otmar Rosenberger geehrt. Im Namen der Geehrten bedankte sich Ehrenvorsitzender Siegfried Schimpl mit den Worten: „Wir, die geehrten Mitglieder, erfuhren Bewunderung und Respekt. Das erfüllt uns mit Stolz. Dieses Selbstwertgefühl macht froh und glücklich und wir empfehlen von Herzen die Nachahmung, denn ein Verein lebt vom Idealismus seiner Mitglieder“.

Nach der Ehrung intonierte der Gemischte Chor, geleitet von Frau Susanne Reinschmidt, die Stücke „Im Dunkel naht die Weihnacht“ und „Neigt sich’s Jahr adventlich“. Mit dem gemeinsamen Lied „Alle Jahre wieder“ schwebte das Christkind (Julia Pfarr) in den Saal. In gewohnt wohlwollender Art und Weise beleuchtete sie das Geschehen der Kinder und Jugendlichen, tadelte und lobte, verteilte Geschenke und vergaß auch nicht, die ehrenvolle Arbeit der Verantwortlichen in der Vereinsführung zu würdigen. Der Jugendchor mit Chorleiter Timo Koch begeisterte die Gäste mit den Liedbeiträgen „The Virgin Mary“ und „Under The Christmas Tree“. Einen besonderen Ohrenschmaus boten die Jugendchor-Solisten Katharina Knöpfle, Jonathan Jakob, Lilo und Oskar Roloff mit dem Song: „All I Want For Christmas“.

Nach überschwänglichen Dankes- und Schlussworten animierte unsere Vorsitzende Frau Roloff persönlich am Klavier alle Anwesenden zum Singen des Liedes „Kling Glöckchen klingelingeling“. Der Chor The Generations unter der Leitung von Dirigent Roland Josef Pfarr griff die besinnliche Stimmung auf mit den Liedern „Hosianna, dem Sohn Davids“ und „Machet die Tore weit“ und beendete zusammen mit dem Jugendchor den offiziellen Part der Feier mit „Rudolph, The Red-Nosed Reindeer“ und „We Wish You A Merry Christmas“.

Nun widmeten sich die Feiernden in lockerer und freundlicher Atmosphäre nicht nur ausgiebig dem Gespräch, sondern auch den dargebotenen Speisen und Getränken. Die besinnliche Adventsfeier mit allen fünf Chorgruppen gehört zum krönenden Jahresabschluss und fördert und festigt den Zusammenhalt der Sängerfamilie jedes Jahr aufs Neue.

Siegfried Schimpl

Ehrung für aktive Mitgliedschaft (v.l.n.r.): Siegfried Schimpl Ehrenvorsitzender (50 Jahre); Dr. Regina Roloff 1. Vorsitzende; Marianne Kohl (50 Jahre); Hella Rosenberger (50 Jahre); Ernst Alig (40 Jahre); Nadine Kopp (25 Jahre); Katharina Knöpfle (10 Jahre Kinder- und Jugendchor); Susanne Albert Kassier; Auf dem Bild fehlt: Rita Bieber (50 Jahre)

Ehrung für aktive Mitgliedschaft (v.l.n.r.): Siegfried Schimpl Ehrenvorsitzender (50 Jahre); Dr. Regina Roloff 1. Vorsitzende; Marianne Kohl (50 Jahre); Hella Rosenberger (50 Jahre); Ernst Alig (40 Jahre); Nadine Kopp (25 Jahre); Katharina Knöpfle (10 Jahre Kinder- und Jugendchor); Susanne Albert Kassier; Auf dem Bild fehlt: Rita Bieber (50 Jahre)

Ehrung für fördernde Mitgliedschaft (v.l.n.r.): Susanne Albert Kassier; Antonia Schimpl (50 Jahre); Resi Willoh (50 Jahre); Reinhilde Hofmann (50 Jahre); Dr. Regina Roloff 1. Vorsitzende; Edeltrud Kapperer (50 Jahre); Brigitte Bayer (50 Jahre); Edith Hummels (40 Jahre); Hugo Sauer (40 Jahre); Gabriele Kreß (40 Jahre); Anna Sauer (40 Jahre); Auf dem Bild fehlen: Marianne Beißler (50 Jahre); Dieter Hauck (50 Jahre); Rainer Hummels (40 Jahre); Erna Schreiter (40 Jahre)

Ehrung für fördernde Mitgliedschaft (v.l.n.r.): Susanne Albert Kassier; Antonia Schimpl (50 Jahre); Resi Willoh (50 Jahre); Reinhilde Hofmann (50 Jahre); Dr. Regina Roloff 1. Vorsitzende; Edeltrud Kapperer (50 Jahre); Brigitte Bayer (50 Jahre); Edith Hummels (40 Jahre); Hugo Sauer (40 Jahre); Gabriele Kreß (40 Jahre); Anna Sauer (40 Jahre); Auf dem Bild fehlen: Marianne Beißler (50 Jahre); Dieter Hauck (50 Jahre); Rainer Hummels (40 Jahre); Erna Schreiter (40 Jahre)

Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft (von links nach rechts):Susanne Albert Kassier; Walter Hofmann (60 Jahre); Dr. Regina Roloff 1. Vorsitzende; Auf dem Bild fehlen: Hermann Ertl (60 Jahre); Otmar Rosenberger (60 Jahre)

Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft (von links nach rechts):Susanne Albert Kassier; Walter Hofmann (60 Jahre); Dr. Regina Roloff 1. Vorsitzende; Auf dem Bild fehlen: Hermann Ertl (60 Jahre); Otmar Rosenberger (60 Jahre)

 


Die Drei vom Stall

Ein Weihnachtsmusical präsentiert vom Kinderchor und den Singzwergen der Chorgemeinschaft Johannesberg

Unter der fachkundigen Gesamtleitung der Dirigentin Susanne Reinschmidt brachte am Sonntag, den 11. Dezember 2016 der Kinderchor gemeinsam mit den Singzwergen der Chorgemeinschaft wieder ein gelungenes Weihnachtsmusical in der Johannesberger Kirche auf die Bühne. Unter musikalischer Umrahmung des Jugendchors (Chorleiter Timo Koch) und einer eigens zu diesem Ereignis zusammengestellten Band (Christian Reinschmidt, Torben Klein und Jasper Zevering) verzauberten die vielen Nachwuchssänger der Chorgemeinschaft auch in diesem Jahr ihre zahlreichen Zuhörer mit fetzigen und auch stimmungsvollen Klängen zu einer der berühmtesten Geschichten der Christenheit: „Die Drei vom Stall – ein tierisch gutes Weihnachtsmusical“ stammt aus der Feder von Jenny Link und Johanna Zeigermann.

Die charismatische Erzählerin Suzanne Klimek führte das Publikum mit viel Humor entlang der unliebsamen Reise der hochschwangeren Maria (Luise Reuter) und ihres Josefs (Hermine Neuner) von Nazareth bis zum Stall in Betlehem – doch zur Abwechslung einmal aus der Sicht der Tiere, die ebenfalls einen wichtigen Platz in dieser Erzählung einnehmen. Denn Ochs‘ und Esel, Schafe, Kühe und anderes Stallgetier haben doch ihre ganz eigene Meinung zum Weihnachtswunder in der Krippe. Besonders der recht eingebildete und forsche Ochse (souverän gespielt und gesungen von Matilda Klimek) hatte es den Zuhörern angetan. Denn während dieser zunächst noch versuchte, sich den größten Heuhaufen zu erstreiten und damit seine gesellschaftliche Stellung in der Stallhierarchie zu sichern, hatten der kluge Esel (Sophie Hartung) und eine neugierige sowie einfühlsame Schafherde bereits die eigentliche Bedeutung des Ereignisses erkannt. Und so wurde die Weihnachtsbotschaft nicht nur dem größten Hornochsen im Stall, sondern eben auch allen Anwesenden auf eingängige Weise überbracht: Gott ist für alle da!

Festlich bestens eingestimmt konnte der dritte Adventssonntag dann im Anschluss noch auf dem Weihnachtsmarkt der Auberge de Temple ausklingen. Die Chorgemeinschaft Johannesberg bedankt sich vielmals bei ihrer engagierten und motivierten Jugend mit ihren fantastischen Chorleitern sowie den vielen Helfern und Helfershelfern für dieses gelungene Event!

Nun wünschen wir unseren Mitgliedern mit ihren Familien und allen Freunden der Chorgemeinschaft ein segensreiches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Sabine Schöner


 

Besucht uns bei einem unserer zahlreichen Events 2017.  Alle Termine gibts hier!

 

 

News »

Kleine und große Sängerinnen und Sänger zu Gast bei der Seniorengemeinschaft

Kleine und große Sängerinnen und Sänger zu Gast bei der Seniorengemeinschaft

Alljährlich findet sich die Seniorengemeinschaft Johannesberg zum Jahresbeschluss ihrer Begegnungen in adventlicher Stimmung im Mehrgenerationenhaus zusammen. Unter...

 
Mit Liedern Herzen öffnen – Senioren singen für Senioren

Mit Liedern Herzen öffnen – Senioren singen für Senioren

„Advent ist ein Leuchten, ein Licht in der Nacht, und dieses verkündet uns viel: es spricht von der Hoffnung, vom ewigen Licht, und Wegen voll Zuversicht!“...

 

Zeltlager in Heigenbrücken

Am Freitag, den 08. Juli, fuhren 36 Kinder und vier Betreuer der Chorgemeinschaft Johannesberg wieder auf Zeltlager nach Heigenbrücken. Treffpunkt war um 15 Uhr...

 
Kirchweihfest 2016

Kirchweihfest 2016

Anlässlich der 11. „Straßenkerb“ in der Johannesberger Altstadt am 3. und 4. September 2016 verköstigte die Chorgemeinschaft Johannesberg die Gäste aus Nah...

 
Damenausflug der Chorgemeinschaft

Damenausflug der Chorgemeinschaft

Traditionell treffen sich einmal im Jahr die Damen der Chorgemeinschaft Johannesberg zur Wanderung oder zu einem Kurzausflug. Heuer war das Ziel „Schöllkrippen“...